Hier finden sich Ergebnisse, Bilder und Berichte von Ranglistenturnieren

Dreieich-Pokalturnier der Sprennlenger Hoschebaascher

Zum Vergrößern anklicken
 

Auch Benjamin Dauth (B  BÄR) hat es geschafft. Am Samstag in Frankfurt wurde er Letzter und heute, einen Tag später, gewann er mit 86 Punkten das Dreieich-Pokalturnier. Auf Platz 2 und 3 landeten mit Sabine Hilse (84 Punkte) und Arne Katona (82 Punkte) zwei vereinslose Spieler.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Dauth Benjamin B  BÄR 86 4,0
2   Hilse Sabine o.V. 84 4,0
3   Katona Arne o.V. 82 5,0
4   Gompf Hans-Peter F  BiFü 71 5,5
5   Heftrich Martina F  SGCB 67 5,0
6   Vonrüden Verena MS DCM 60 4,0
7   Mahnert Klaus-Thomas DA JA80 56 6,0
8   Schmidt Ralf BOTDKC 54 5,0
9   Bressler Dominik HH FuBu 52 4,5
10   Hevera Theresia NOMBAZ 46 8,0

Museumsuferfest-Turniere von F SGCB und OF SPRE in Frankfurt am 26.08. und 27.08.2017

Von Dagmar Stenzel (F  SGCB)

Zugegeben: Wenn meine Mitvorstände Martina Heftrich und Friedrich Horst sowie Dieter Hahn vom seit 2015 mitgestaltenden Nachbarverein nicht derart insistieren würden….. hätte ich selbst (turniermüde mangels Kartenglück und letztlich akzeptierten Unvermögen sowie Verschleiß durch langjährige Organisationsarbeit) die Frankfurter Ranglistenturniere gestrichen.

Zum Anlass für mein „Kneifen“ nannte ich veränderte Bedingungen:

a) Unser langjähriger Mitausrichter F JAN dünnt sich bedauerlicherweise aus.

Aber vor allem b): Das Clubhaus der Bank am Schaumainkai (Anziehungspunkt in der Mitte der Republik für viele Doppelkopffreunde) wird seit der Übernahme der Dresdner Bank durch die Commerzbank in 2010 schrittweise von der Frankfurter Ruderergesellschaft Germania 1869 e.V. „zurückerobert“.

Mittlerweile mietet die Commerzbank die Räumlichkeiten im ersten Stock des Bootshauses und verpachtet dort die Gastronomie für Mitarbeiter und Vereinsmitglieder. So erklärte uns der Pächter ganz offen, dass sich für ihn der Umsatz nicht mehr lohnt. Klar, am Essen konnte er nicht verdienen, da wir in der Mittagspause auf das Fest ausströmten und jeder dort an den Ständen etwas nach seinem Gusto fand. Er gab an, dass wir außerdem (zu teure) Service-Leistungen für Getränke-Bringung und Aufräumarbeiten (u.a. Müll auf und unter Tischen sowie Kippen auf dem Terrassen-Boden) beanspruchen würden.

Deshalb wurden die Museumsuferfest-Ranglisten-Turniere nunmehr im 21ten Jahr in ca. 6 km Autostrecke und 15 Minuten U-Bahn-Fahrt vom namensgebenden Frankfurter Highlight (jährlich am letzten Augustwochende) ausgetragen. Und zwar im Spiellokal von F SGCB und F JAN, der Ellerfeldschänke im Frankfurter Stadtteil Hausen. Die Crew um Inhaber Konstantinos Noulas erklärte am Wochenende uns schlichtweg bis 19 Uhr zur geschlossenen Gesellschaft. Obwohl absolutes Neuland für Koch und Service, schafften sie es, 72 Teilnehmer am Samstag sowie 68 Teilnehmer am Sonntag mit Getränken und Kuchen zu versorgen sowie pünktlich zur Mittagspause die ca. 1 ½ Stunden kurz nach Turnierbeginn vorbestellten Speisen herauszubringen. 

Die Doppelkopf-Organisatoren von beiden Tagen hatten zwar gut zu tun, aber dennoch einen Riesen-Spaß:

Zum einen, weil dramatische Schiedsrichter-Entscheidungen ausblieben.

Zum anderen, weil die Konzentration auf „das Menschelnde“ erfolgen konnte:

Das Frankfurter Kultgetränk „Mispelchen“ wird nicht nur in Apfelweinwirtschaften, sondern auch in der Ellerfeldschänke angeboten (schließlich gibt’s hier ja auch guten Apfelwein aus dem Odenwald).

Gerd Döhring - im Rollstuhl - erfreute seine Mitspieler durch gute und angenehme Spielweise. Da kann sich manch einer eine Scheibe von abschneiden!

Mit unserem langjährigen blinden Spielfreund Horst Griffaton aus Kassel konnten alle Spiele zwar abseits, aber konzentrationsgenehm, an einem Tisch vor der ungenutzten Kegelbahn absolviert werden.

Die üblichen „Chaoten“ J. D. (w.) und J. D. (m.) pflegten ihr Image…. Uns würde doch was fehlen.

Ein junger Mann aus Hamburg trat gewaltig ins Fettnäpfchen, weil er ein - ihm unbekanntes - ältliches Mädchen siezte. Nunja, er muss halt noch für’s Leben lernen Lächelnd

Doppelkopf-Fossile aus der Gründerzeit teilten sich Gedanken, wer aus ihrer Generation in den letzten 10 Jahren an Kilos zugelegt haben könnte. Und mussten dabei feststellen, dass die meisten ihrer Mitstreiter gesundheits-/altersbedingt eher an Gewicht verloren haben. Fazit: Dünn wird man noch früh genug!

Weiterhin wurde darüber „philosophiert“, dass die Doppelkopfspieler jegliche Art „Schönheits-Operationen“ entweder von je her abgelehnt oder überwunden haben.

Der Wiedererkennungs-Wert macht’s: So erfreuten wir uns an wachsenden Haaren (wenn auch der von mir empfohlene Ziegenbart bei der bestimmten Person dazu immer noch fehlt), abgesetztem Fifi, grün gefärbter spärlicher Haarpracht, langjährigen Stil-Ikonen mit extravaganter Kleidung bei über 30 Grad Hitze (Sandys Haute Couture, Arnes Gothic-Black-Coat, Dirks Borat-Anzug) sowie bekannten (in der Mehrzahl angenehmen) Duft-Marken.

Überdies konnte wieder ein ganz junger Spieler (OF SPRE) rekrutiert werden.

Und: Der absolute Verlierer vom Samstag war der totale Gewinner am Sonntag!

Die „Philosophen“ stellten fest, dass der Satz „Dich habe ich ja schon lange nicht mehr gesehen“ am häufigsten gesprochen wurde und gleichwohl zwingend zutreffend ist. Horst Kildau ist trotz Mühsal und erneut anstehender Bein-OP mitsamt angebundenem Klinik-Kladderadatsch aus dem verwaisten-Sonntags-Krankenhaus zum Turnier erschienen. Ein Grund zur Freude, oder…!

Ganz ohne Absprache mit „meinen Lieben“ (die vermutlich einiges aufgrund mangelnder „political correctness“ geändert/gelöscht hätten) veröffentliche ich auf diesem Weg mehr Stimmung als Fakten. Und stelle folgende Fragen in der Hoffnung auf genauso offene Reaktionen:

a) Wer von Euch würde nicht mehr kommen, wenn die Frankfurter Turniere weiterhin etwas abseits des Museumsufers oder gar an anderen Wochenenden ausgetragen werden?

b) Was können wir verbessern?

Impressionen von den beiden Turnieren

   

Biergartenstimmung   Warten auf die Siegerehrung

Museumsuferfest-Pokalturnier der SG Commerzbank Frankfurt

Zum Vergrößern anklicken
 

Das Museumsuferfest-Turnier gewann in diesem Jahr mit 89 Punkten Ralf Schierbaum (NOMBAZ). Die nächsten Plätze belegten Wilko L'hoest (DA JA80) mit 84 Punkten und Dominik Bressler (HH FuBu) mit 78 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Schierbaum Ralf NOMBAZ 89 5,0
2   L'hoest Wilko DA JA80 84 5,0
3   Bressler Dominik HH FuBu 78 4,0
4   Vonrüden Verena MS DCM 77 4,0
5   Groß Tanja H  MAZO 66 5,0
6   Rasche Karl-Heinz MK FUX 62 6,0
7   Schäfer Herbert DA JA80 56 5,0
8   Hevera Theresia NOMBAZ 52 6,0
9   Röhn Norbert NOMBAZ 44 5,0
10   Seliger Falk C  ELLE 43 5,5

34. Sommerturnier des 1. DDC Braunschweig e. V.

Zum Vergrößern anklicken
 

Hermann-Joachim Krybus hat nach einer langen Durststrecke mit Minus-Ergebnissen mit 101 Punkten das Sommerturnier des 1. DDC Braunschweig gewonnen. Ihm folgten mit 81 Punkten und der besseren Platzziffer Matthias Feder (HB WDF) vor Peter Lührs (LG LüLü).

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Krybus Hermann-Joachim BS 1DDC 101 3,0
2   Feder Matthias HB WDF 81 3,0
3   Lührs Peter LG LüLü 81 4,0
4   Weber Marcus HB EBDC 71 5,0
5   Elsner Wolf-Dieter B  BÄR 70 3,0
6   Drees Jutta BN FuRh 70 4,0
7   Hilbrich Thomas B  FUEX 70 5,0
8   Bressler Dominik HH FuBu 59 6,0
9   Quint Robert F  BiFü 53 6,0
10   van der Wehr Dirk B  FUEX 47 5,5

 

Das 34. Sommerturnier gewinnt Hermann-J. Krybus

von Hans-Dieter Fischer (BS 1DDC)

Dieses Sommerturnier fand leider ohne unser langjähriges Vereinsmitglied Rainer Schlenker, der ganz überraschend im März verstorben ist, statt. Es ist schon ein bedrückendes Gefühl, wenn jemand jahrzehntelang dieses Turnier mitgestaltet hat, nicht mehr da ist. Man konnte sich immer auf ihn verlassen. Er hätte sich sicher gefreut, dass ein Vereins- und Mannschaftskamerad das mit 96 Teilnehmern gut besetzte Sommerturnier des 1.DDC Braunschweig e. V. für sich entschieden hat.

Nun ein wenig über den chronologischen Ablauf unseres Turniers.

Die erste Runde beendete Heiner Müller (WESDDRN) mit 52 Punkten und übernahm damit die Führung. Knapp dahinter folgte mit 51 Punkten Josef Mussenbrock (HB EBDC). Die nächsten Plätze belegten Jutta Drees (BN FuRh) 40 Pkt., Thomas Berger (BS CBDF) 37 Pkt. (damit war er auf einem guten Weg seinen letzten Platz vom Tag zuvor wieder auszugleichen), Eva Berkau (NOMBAZ) 36 Pkt., Petra Oßmer (HB WDF) und Dirk Weber (BS 1DDC) je 35 Pkt., Heike Molke (CE CEFÜ) 33 Pkt., Ralf Schierbaum (NOMBAZ) 32 Pkt. und Uwe Ahrens (HH FuBu) 30 Pkt.

In der zweiten Runde spielte Hermann-J. Krybus (BS 1DDC) eine 65er Runde und übernahm mit 87 Punkten die Spitze vor Jutta Drees mit 80 Punkten, nachdem sie wieder 40 Punkte erspielte. Peter Lührs (LG LüLü) spielte eine 54er Runde und setzte sich mit 76 Punkten auf den dritten Platz vor Thomas Berger 67 Pkt., Heiner Müller 61 Pkt., Dirk van der Wehr (B  FUEX) 59 Pkt., Heike Molke 56 Pkt., Wolf-Dieter Elsner (B  BÄR) 55 Pkt., Klaus-Dieter Gruhm (GF Hank) 52 Pkt., Christiane Küter (BS DCBL) 50 Pkt. und Rolf Behrens (BS CBDF) 45 Pkt.

In der dritten Runde war dann wieder richtig Bewegung drin. Hermann-J. Krybus hatte in der Mitte der Runde sein Pflichtsolo gewonnen und mit 42 Punkten und gesamt 129 auf einem guten Weg, während bei Jutta Drees die Minuszahl immer größer wurde. Dann plötzlich ging es bei Hermann rapide abwärts; er verlor nun fast jedes Spiel und es endete mit 101 Punkten. Trotzdem reichte es souverän zum Sieg, da hinter ihm zwar ein paar hohe Ergebnisse (Matthias Feder  41 Pkt., Thomas Hilbrich 50 Pkt.) diese jedoch vorher weiter hinten platziert waren. Immerhin schob sich Matthias Feder (HB WDF) noch auf den zweiten Platz und weitere vier Teilnehmer unter die ersten Zehn.

Ranglistenturnier der Braunschweiger Doppelkopffreunde

Zum Vergrößern anklicken
 

Das Ranglistenturnier der Braunschweiger Doppelkopffreunde entschied mit 98 Punkten das Geburtstagskind Gerald Pfleger (HH FuBu) für sich. Eingerahmt wurde er von Christiane Küter (BS DCBL) mit 90 Punkten und Brigitte Knigge-Ader (H  MAZO) mit 85 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Pfleger Gerald HH FuBu 98 4,0
2   Küter Christiane BS DCBL 90 3,5
3   Knigge-Ader Brigitte H  MAZO 85 3,5
4   Bertram Manfred HBS1HDV 83 4,0
5   Eggers Michael AC DCC 81 4,0
6   Buchhage Bernhard NOMBAZ 75 5,0
7   Drees Jutta BN FuRh 60 5,5
8   Benninghoff Dorothee MO K92 59 4,0
9   Schmidt Ralf BOTDKC 58 5,0
10   Weber Dirk BS 1DDC 56 6,0

 

12. Ostharz-Pokalturnier des Halberstädter DV

Zum Vergrößern anklicken
 

Am Samstag beim Turnier der Maschseezocker nicht gespielt und ausgeruht, um mit 104 Punkten in Halberstadt den Ostharz-Pokal zu gewinnen: Tanja Groß (H  MAZO) Die nächsten Plätze belegten Timo Dröge (NOMBAZ) mit 98 Punkten vor Thomas Berger (BS CBDF) mit 78 Punkten und Friedhelm Wollermann (BS 1 DDC) mit 74 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Groß Tanja H  MAZO 104 3,5
2   Dröge Timo NOMBAZ 98 3,0
3   Berger Thomas BS CBDF 78 4,0
4   Wollermann Friedhelm BS 1DDC 74 5,0
5   Buchhage Bernhard NOMBAZ 69 4,0
6   Nieder Olaf NOMBAZ 66 4,5
7   Liedtke Richard BS NON 66 6,0
8   Elsner Wolf-Dieter B  BÄR 64 6,0
9   Gemünd Reinhard H  MAZO 58 4,0
10   Kildau Horst F  JAN 57 6,0

9. Maschee-Pokalturnier der Maschseezocker Hannover

Zum Vergrößern anklicken
 

Susanne Ingenhorst (LG LüLü) verdoppelte in der dritten Runde ihr Ergebnis nach zwei Runden und gewann mit 118 Punkten vor Harald Zacher (GÖ TTER) mit 99 Punkten, Josef Mussenbrock (HB EBDC) mit 97 Punkten und Gerald Pfleger (HH FuBu) mit 96 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Ingenhorst Susanne LG LüLü 118 3,0
2   Zacher Harald GÖ TTER 99 4,0
3   Mussenbrock Josef HB EBDC 97 3,0
4   Pfleger Gerald HH FuBu 96 4,0
5   Fischer Hans-Dieter BS 1DDC 61 3,5
6   Storre Uwe H  MAZO 54 5,5
7   Buchhage Bernhard NOMBAZ 51 6,0
8   Zeimer Claudia GÖ TTER 49 6,0
9   Becker Mike HB EBDC 44 6,0
10   Berger Thomas BS CBDF 38 5,0

 

Münchner Kindl-Pokalturnier von Weißblau Ludwig-Solo München

Zum Vergrößern anklicken
 

Klaus-Thomas Mahnert (DA JA80) gewann mit 150 Punkten und einem klaren Vorsprung das Münchner Kindl-Pokalturnier. Es folgten Hans-Peter Gompf (F  BiFü) mit 83 Punkten und Brunhilde Schiering (S  JUNK) mit 82 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Mahnert Klaus-Thomas DA JA80 150 4,0
2   Gompf Hans-Peter F  BiFü 83 5,0
3   Schiering Brunhilde S  JUNK 82 6,0
4   Nüchter Christian F  BiFü 64 4,0
5   Schierbaum Ralf NOMBAZ 62 5,0
6   Quint Robert F  BiFü 59 5,0
7   Maaß Eckhard M  DDul 55 5,0
8   Ginschel Wolfgang M  WB 55 6,0
9   Horst Friedrich F  SGCB 51 6,0
10   Krist Elke DA JA80 50 6,0

Sommerloch-Pokalturnier der Doppel-Dulle München

Zum Vergrößern anklicken
 

Den Sieg beim Sommerloch-Pokalturnier in München konnte Christiane von Gierke (B  FUEX) mit 107 Punkten vor Robert Quint (F  BiFü) mit 104 Punkten und Theresia Hevera (NOMBAZ) mit 98 Punkten für sich verbuchen.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   von Gierke Christiane B  FUEX 107 5,0
2   Quint Robert F  BiFü 104 6,0
3   Hevera Theresia NOMBAZ 98 4,0
4   Horst Friedrich F  SGCB 80 4,5
5   Koppelin Markus MZ DR 72 6,0
6   Marx Tim MZ DR 63 5,5
7   Hendricks Andreas M  DDul 61 4,5
8   Brendli Werner M  DDul 57 4,5
9   Bressler Dominik HH FuBu 51 7,0
10   Rabe Georg DA JA80 50

5,0

31. Hanse-Pokalturnier der Hamburger Vereine (ausser DKC Berne)

Zum Vergrößern anklicken
 

Beim 31. Hanse-Pokalturnier krönte Christian Matheus (B  FUEX) mit 79 Punkten sein erfolgreiches Wochenende. Mit 75 Punkten folgte Hans-Dieter Fischer (BS 1DDC) vor Rolf-Dieter Herwig (KS FUKS) mit 70 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz  
1   Matheus Christian B  FUEX 79 3,0  
2   Fischer Hans-Dieter BS 1DDC 75 3,5  
3   Herwig Rolf-Dieter KS FUKS 70 4,0  
4   Klein Burkhard MO K92 61 6,0  
5   Harndt Jan-Michael B  FUEX 60 5,0  
6   Mussenbrock Josef HB EBDC 58 6,0  
7   Ponto Ralf HL DC 51 6,0  
8   Elsner Wolf-Dieter B  BÄR 50 5,5  
9   Rasche Karl-Heinz MK FUX 49 6,0  
10   Grischow Cornelia HH DKCB 48 6,0  

Ranglistenturnier des DKC Berne

Zum Vergrößern anklicken
 

Beim Turnier von HH DKCB errang Ralf Schierbaum (NOMAZ) mit 115 Punkten den Sieg; knapp gefolgt von Christian Matheus (B  FUEX) mit 109 Punkten und Monika Hess (HL DC) mit 88 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Schierbaum Ralf NOMBAZ 115 4,0
2   Matheus Christian B  FUEX 109 4,5
3   Hess Monika HL DC 88 4,0
4   Godglück Fabian HH FuBu 85 3,5
5   Fischer Hans-Dieter BS 1DDC 80 4,0
6   Holberg Viola HH FuBu 77 4,0
7   Bellmer Torsten NOMBAZ 63 5,0
8   Bressler Dominik HH FuBu 62 6,0
9   Harndt Jan-Michael B  FUEX 61 5,0
10   Lind Hans-Dieter DU ZHN 47 6,0

Ranglistenturnier des Lübecker DC

Zum Vergrößern anklicken
 

Das Lübecker Ranglistenturnier entschied Sabine Hilse (o.V.) mit 84 Punkten für sich. Auf den Plätzen folgten Joachim Kurberg (HL DC) mit 75 Punkten und Jörg Dröge (NOMBAZ) mit 74 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Hilse Sabine o.V. 84 5,0
2   Kurberg Joachim HL DC 75 4,5
3   Dröge Jörg NOMBAZ 74 3,0
4   van der Wehr Dirk B  FUEX 73 3,0
5   Dannemann Christian HH FuBu 70 6,0
6   Dröge Timo NOMBAZ 49 5,5
7   Reinhold Eckehard M  WB 41 5,0
8   Rabe Marcus o.V. 40 7,0
9   Wollermann Friedhelm BS 1DDC 37 8,0
10   Harndt Jan-Michael B  FUEX 36 5,0

10. Warnow-Pokalturnier von Einheitsdoko Rostock

Zum Vergrößern anklicken
 

Mit 110 Punkten gewann Markus Scholten (GÖ TTER) das Rostocker Turnier vor Dirk van der Wehr (B  FUEX) mit 83 Punkten und Gerald Pfleger (HH FuBu) mit 80 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Scholten Markus GÖ TTER 110 3,0
2   van der Wehr Dirk B  FUEX 83 4,0
3   Pfleger Gerald HH FuBu 80 3,0
4   Elsner Wolf-Dieter B  BÄR 77 5,0
5   Hölig Peter B  FUEX 64 3,0
6   Semkowsky Barbara K  1DCK 64 5,5
7   Schwigon Herbert HROED 62 5,0
8   Bellmer Torsten NOMBAZ 51 6,0
9   Dauth Benjamin B  BÄR 50 6,0
10   Marx Tim MZ DR 45 6,0

 

Hauptstadt-Pokalturnier der Fuchsexperten Berlin

Zum Vergrößern anklicken
 

Den Hauptstadtpokal von Berlin errang mit 100 Punkten Eva Kenntner (M  DDul) mit knappem Vorsprung vor Reinhard Gemünd (H  MAZO) mit 98 Punkten und Eva Stoebe (C  ELLE) mit 88 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Kenntner Eva M  DDul 100 3,0
2   Gemünd Reinhard H  MAZO 98 5,0
3   Stoebe Eva C  ELLE 88 4,0
4   Genull Oliver C  ELLE 84 5,0
5   Rost Uwe B  FUEX 82 4,0
6   Matheus Christian B  FUEX 79 5,0
7   Schiller Harald B  FUEX 73 7,0
8   Bellmer Torsten NOMBAZ 72 4,0
9   Fischer Hans-Dieter BS 1DDC 72 5,0
10   Dröge Timo NOMBAZ 66 5,0

10. Weinkellerstrassen-Pokalturnier der Schiebener "Die Alten"

Zum Vergrößern anklicken
 

Mit deutlichem Vorsprung gewann mit 119 Punkten Frank Lauterbach (HB EBDC) vor Angelika Praus (B  FUEX) mit 89 Punkten und Ralf Schierbaum (NOMBAZ) mit 82 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Lauterbach Frank HB EBDC 119 3,0
2   Praus Angelika B  FUEX 89 4,0
3   Schierbaum Ralf NOMBAZ 82 4,0
4   Marx Tim MZ DR 80 4,5
5   Blaschke Ludmilla HROED 77 4,0
6   Zimmer Volkmar Max HROED 63 5,0
7   Brügger Marion H  DC 61 5,0
7   Röhl Renee HROED 61 5,0
9   Ponto Ralf HL DC 60 4,5
10   Kümmet Hans-Jürgen C  ELLE 54 5,0

13. Landhaus-Greene-Turnier von Blaue an Zwei Bad Gandersheim

Zum Vergrößern anklicken
 

Den Sieg beim Turnier von NOMBAZ konnte Tanja Groß (H  MAZO) mit 91 Punkten für sich verbuchen, gefolgt von Oliver Genull (C  ELLE) mit 79 Punkten und Klaus-Thomas Mahnert (DA JA80) mit 76 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Groß Tanja H  MAZO 91 4,0
2   Genull Oliver C  ELLE 79 3,5
3   Mahnert Klaus-Thomas DA JA80 76 6,0
4   Rade Olaf F  BiFü 71 6,0
5   Rasche Karl-Heinz MK FUX 62 4,0
6   Bellmer Torsten NOMBAZ 61 4,0
7   Salomon Dieter KS Obw 56 4,0
8   Dauth Benjamin B  BÄR 54 5,5
9   Weber Dirk BS 1DDC 54 6,0
10   Matheus Christian B  FUEX 46 6,0

4. Harald-Krautheim-Gedenkturnier des DC Oberweser

Zum Vergrößern anklicken
 

Mit 130 Punkten gewann Timo Dröge (NOMBAZ) vor Philipp Schewe (GÖ TTER) mit 89 Punkten und Hans-Dieter Lind (DU ZHN) mit 83 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Dröge Timo NOMBAZ 130 3,0
2   Schewe Philipp GÖ TTER 89 5,0
3   Lind Hans-Dieter DU ZHN 83 6,0
4   Schelm Denis NOMBAZ 70 6,0
5   Dröge Jörg NOMBAZ 64 6,0
6   Rasche Karl-Heinz MK FUX 59 6,0
7   Matheus Christian B  FUEX 57 4,0
8   Gemünd Reinhard H  MAZO 53 4,0
9   Schütt André NOMBAZ 53 6,0
10   Stoebe Eva C  ELLE 52 5,0

Starkenburg-Pokalturnier von Janus Darmstadt

Zum Vergrößern anklicken
 

Beim Starkenburg-Pokalturnier errang Horst Kildau (F  JAN) mit 118 Punkten den Sieg und krönte damit "sein" Wochenende. Den zweiten Platz erspielte sich mit 89 Punkten Athanasios ("Nassos") Theocharis (DA DFM) vor Rolf Ferfers (F  SGCB) mit 86 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Kildau Horst F  JAN 118 3,0
2   Theocharis Athanasios DA DFM 89 4,0
3   Ferfers Rolf F  SGCB 86 4,0
4   Reinhard Marcus MH FUKS 76 6,0
5   Hahn Dieter OF SPRE 75 4,0
6   Harndt Jan-Michael B  FUEX 69 5,0
7   Leonhardt André WI DCKN 65 5,0
8   Crulci Anette BN FuRh 64 5,0
9   Buchhalla Katharina C  ELLE 57 5,0
10   Brendjes Manfred WESDDRN 55 6,0

20. Gutenberg-Pokalturnier der Mainzer Doko-Runde

Zum Vergrößern anklicken
 

Das 20. Gutenberg-Pokalturnier gewann mit 79 Punkten Arne Katona (o.V.). Es folgte ihm Horst Kildau (F  JAN) mit 75 Punkten vor Daniel Heinecke (HD SK95) mit 71 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Katona Arne o.V. 79 4,0
2   Kildau Horst F  JAN 75 3,0
3   Heinecke Daniel HD SK95 71 4,0
4   Rabe Georg DA JA80 69 4,0
5   Buchhalla Katharina C  ELLE 69 5,0
6   Domac Ebru F  SGCB 68 3,0
7   Bernhardt Jochen WI DCKN 66 4,0
8   Horst Friedrich F  SGCB 59 5,5
9   Rade Olaf F  BiFü 55 5,0
10   Gompf Hans-Peter F  BiFü 52 4,5

29. Leine-Pokalturnier des DC Hannover

Zum Vergrößern anklicken
 

Das 29. Leine-Pokalturnier des DC Hannover konnte Matthias Feder (H  WDF) mit 84 Punkten siegreich gestalten und damit seinen ersten Sieg landen. Die nächsten Plätze belegten Frank Nehler (HH FuBu) mit 78 Punkten und Brigitte Knigge-Ader (H  MAZO) mit 75 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Feder Matthias HB WDF 84 5,0
2   Nehler Frank HH FuBu 78 5,0
3   Knigge-Ader Brigitte H  MAZO 75 5,0
4   Narjes Gundula CE CEFÜ 71 5,5
5   Lührs Peter LG LüLü 65 5,0
6   Berndt Steffen HMÜS3 64 5,0
7   Richteweg Andreas CE CEFÜ 60 4,0
8   Groß Tanja H  MAZO 56 4,5
9   Dröge Jörg NOMBAZ 54 7,5
10   von Gierke Christiane B  FUEX 51 6,0

14. Herzogstadt-Pokalturnier der Celler Füchse

Zum Vergrößern anklicken
 

Jan-Michael Harndt von den Fuchsexperten Berlin gewann mit 152 Punkten und einem klaren Vorsprung das 14. Herzogstadt-Pokalturnier der Celler Füchse. Es folgten Norbert Aßhauer (KS Obw) mit 114 Punkten vor Martin von Campe (H  MAZO) mit 77 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Harndt Jan-Michael B  FUEX 152 3,0
2   Aßhauer Norbert KS Obw 114 5,0
3   von Campe Martin H  MAZO 77 5,5
4   Hemmer Fritz CE CEFÜ 76 4,0
5   Buchhalla Katharina C  ELLE 68 5,0
6   Berger Thomas BS CBDF 65 6,0
7   Dannemann Christian HH FuBu 63 6,0
8   Behrens Rolf BS CBDF 59 4,0
9   Richteweg Andreas CE CEFÜ 53 5,0
10   Groß Tanja H  MAZO 52 5,5

Ranglistenturnier zur MGV des DDV

 

Das DDV-Turnier nach der Mitgliederversammlung konnte Wolfgang Staab (D  DRAD) mit 119 Punkten für sich entscheiden. Ihm folgten Anette Crulci (BN FuRh) mit 108 Punkten und Dirk Hörnemann (WESDDRN) mit 96 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Staab Wolfgang D  DRAD 119 4,0
2   Crulci Anette BN FuRh 108 3,5
3   Hörnemann Dirk WESDDRN 96 4,0
4   Vonrüden Verena MS DCM 90 4,0
5   Kenntner Eva M  DDul 82 3,0
6   Hilbrich Thomas B  FUEX 80 5,0
7   Tews Martina MS DCM 76 4,0
8   van der Wehr Dirk B  FUEX 74 4,0
9   Amerkamp Jörg WESDDRN 74 6,0
10   Helmchen Albert M  DDul 67 5,0

Ranglistenturnier der Zweiten Herz Neun Duisburg

Zum Vergrößern anklicken
 

Das Ranglistenturnier gestaltete Helmut Flieger (W  KD) mit 112 Punkten siegreich. Auf den nächsten Platzen folgten Petra Besier (MZ DR) mit 106 Punkten gefolgt von Michael Egggers (AC DCC) mit 99 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Flieger Helmut W  KD 112 3,0
2   Besier Petra MZ DR 106 4,5
3   Eggers Michael AC DCC 99 4,0
4   Schierbaum Ralf NOMBAZ 90 4,0
5   Blosen Detlef DU ZHN 84 3,0
6   Marx Tim MZ DR 68 5,0
7   Bergmann Conrad MO K92 64 4,0
8   Crulci Anette BN FuRh 64 6,0
9   Mallon Gerd D  DRAD 63 4,0
10   Thiel Ralf DU ZHN 63 7,0
11   L'hoest Sandra MZ DR 57 5,0

Ranglistenturnier der Füchse Mülheim

Zum Vergrößern anklicken
 

Jutta Drees (BN FuRh) gewinnt ihr erstes Ranglistenturnier mit 145 Punkten vor Karl-Heinz Rasche (MK FUX) mit 95 Punkten und Christoph Hassel (MH FUKS) mit 71 Punkten.

Platz   Nachname Vorname Verein SP Plz
1   Drees Jutta BN FuRh 145 3,0
2   Rasche Karl-Heinz MK FUX 95 3,5
3   Hassel Christoph MH FUKS 71 6,0
4   Schierbaum Ralf NOMBAZ 68 4,5
5   Steinki Hildegard D  DRAD 64 6,0
6   Zedler Heinz BS 1DDC 54 5,0
7   Willmann Thomas MO K92 50 5,0
8   von der Warth Katja MH FUKS 48 6,5
9   Kürbs Carlos D  DRAD 45 5,5
10   Maxein Angela E  GD88 41 5,0